Startseite
Pressearchiv

PressePressearchiv

WKN schließt Rahmenvertrag mit John Laing

05.02.2016

Erwerb zukünftiger WKN-Projekte in Frankreich und Polen vereinbart

Der Husumer Windpark-Projektierer WKN AG hat mit der John Laing Investments Ltd. Anfang des Jahres einen Rahmenvertrag über den zukünftigen Verkauf internationaler Windenergie-Projekte geschlossen. John Laing Investments Limited ist ein Unternehmen der John Laing Group.

Der Rahmenvertrag umfasst ein Investment in Frankreich mit einem Gesamtvolumen von mehr als 50 Megawatt. Die Projekte sollen sukzessive innerhalb der nächsten zwei Jahre Baureife erlangen. Mit entsprechender Baureife wird jeweils der jetzt bereits vereinbarte Kaufvertrag wirksam. WKN zeichnet für den Bau der Projekte verantwortlich und wird seitens John Laing Group plc als Generalunternehmerin (EPC-Contractor) beauftragt.

Der zur PNE WIND-Gruppe zählende Husumer Projektierer nutzt insofern nicht nur seine Kompetenz in Sachen Projektentwicklung, sondern auch seine jahrzehntelange Erfahrung im Bau schlüsselfertiger Windparks. „Den strategischen Ansatz der Turnkey-Errichtung von internationalen Windparks wollen wir künftig weiter ausbauen“, erläutert Roland Stanze, Vorstand der WKN AG. „Dies wird auch für die weitere und stetig wachsende WKN-Projekt-Pipeline in Frankreich gelten.“

Zudem hat WKN AG mit John Laing eine separate Vereinbarung über die geplante Investition in ein polnisches WKN-Projekt mit einem Gesamtvolumen von rund 40 Megawatt geschlossen. Dieses Projekt soll an einer der nächsten Ausschreibungsrunden für Erneuerbare-Energie-Systeme in Polen teilnehmen.

„Wir freuen uns sehr über das Vertrauen des erfahrenen Infrastruktur-Investors John Laing. Die WKN AG hat sich in mehr als 25 Jahren zweifelsohne als renommierter Projektentwickler und Turnkey-Provider internationale Anerkennung erarbeitet“, so Roland Stanze. Ross McArthur, Managing Director Renewable Energy der John Laing Group ergänzt: „Zu diesem sehr spannenden Zeitpunkt innerhalb der gesamten Branche freut es uns sehr, mit einem so erfahrenen und erfolgreichen Partner wie der WKN gemeinsame Windenergie-Projekte zu erarbeiten.“

WKN AG
WKN AG projektiert, errichtet und betreibt bereits seit 1990 schlüsselfertige Windenergieparks in Deutschland. Darüber hinaus ist das Unternehmen mit Tochtergesellschaf­ten und Joint-Ventures in zahlreichen Ländern Europas, Südafrika und den USA international vertreten. Bislang initiierte und realisierte WKN AG Projekte mit einer Gesamtleistung von rund 1.300 Megawatt. 

Der Hauptsitz der WKN-Unternehmensgruppe ist das Husumer „Haus der Zukunfts­energien“, das sich als innovatives Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energien etabliert hat. Gut 83 Prozent der WKN-Anteile sind im Besitz der PNE WIND AG, Cuxhaven. Rund 17 Prozent werden dabei von privaten und institutionellen Anlegern im Streubesitz gehalten.

John Laing 
John Laing ist ein international tätiger Initiator, Investor und Betreiber von Infrastrukturprojekten. Das Unternehmen fokussiert umfangreiche Infrastrukturprojekte in den Bereichen Transport, Soziales und Umwelt im Rahmen von öffentlich-privatwirtschaftlichen Partnerschaften (sogenannte Public-Private-Partnerships, kurz PPP) und engagiert sich zudem im Bereich Erneuerbarer Energien. John Laing ist in zahlreichen internationalen Märkten aktiv, unter ihnen UK, Frankreich, weitere europäische Länder, der asiatisch-pazifische Raum sowie Nordamerika.

Für Rückfragen steht Ihnen Catrin Petersen, Leiterin Kommunikation & Marketing der WKN-Gruppe, unter der Telefonnummer 048 41- 89 44 100 zur Verfügung.

WKN AG
Haus der Zukunftsenergien 
Otto-Hahn-Straße 12 – 16, 25813 Husum, Deutschland
Tel.: 048 41 – 89 44 100, Fax 048 41 – 89 44 225
www.wkn-ag.de

Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei. Belegexemplar freundlichst erbeten.